Kulturelle Vielfalt und Religionsunterricht

17,90  inkl. Mehrwertsteuer

Nicht vorrÀtig

Artikelnummer: A40026 Kategorie:

Beschreibung

Kulturelle Vielfalt und Religionsunterricht

Cok Bakker, Olaf Beuchling, Karin Griffioen (Hg.)

Entwicklungen und Praxis in vier europÀischen LÀndern
MĂŒnster: Lit 2002, 170 S.
ISBN 3-8258-6275-5

Schriften aus dem Comenius-Institut Band 4

Dieses Buch ist das Ergebnis der Zusammenarbeit von Bildungsforschern und Lehrern aus vier europĂ€ischen LĂ€ndern: Deutschland, Italien, Norwegen und den Niederlanden. Gemeinsam ist den BeitrĂ€gen das besondere Interesse an der Beziehung zwischen Religion, Kultur und Bildung. Das Vorhaben, von dem die vorliegende Publikation nur ein Resultat darstellt, begann 1998 im Rahmen des Sokrates Programms, Comenius Aktion 2, einem Programm der EuropĂ€ischen Union zur internationalen Zusammenarbeit. Seitdem befaßten sich die Forscher und die Praktiker gemeinsam mit der Thematik der religiösen Dimension interkultureller Bildung.

"Interkulturelle Bildung" wird im Rahmen dieses Buches als eine pĂ€dagogische Perspektive verstanden und primĂ€r in einem funktionalem Sinne verwendet. Es dient als "Brille", durch welche wir sowohl nationale als auch schulspezifische Bildungspraktiken betrachten, um Ideen, Strategien, und Materialien zu entdecken, denen bezĂŒglich dem Interesse unseren Projekts Aufmerksamkeit entgegengebracht werden sollte. Im Titel des Projekts im allgemeinen und dem vorliegenden Buch als einem seiner Resultate im besonderen spiegelt sich dieses Interesse wider. Mit der Wahrnehmung, daß Regierungsverlautbarungen, Forschungsinstitutionen, Schulen und LehrplĂ€ne die Idee einer interkulturellen Bildungspraxis voranzubringen suchen, war es unser Interesse zu sehen, welchen Stellenwert Religion dabei zugesprochen wird. Wie hinlĂ€nglich bekannt sein dĂŒrfte, ist die Beziehung von Religion, Kultur und Bildung komplex und der Umgang mit Religionen im Schulkontext sehr unterschiedlich.

In der Debatte um die Frage, wie Angehörige unterschiedlicher Kulturen miteinander in einen interkulturellen Dialog treten könnten, werden religiöse Vorstellungen und HintergrĂŒnde nicht selten völlig außen vor gelassen. Diese Buch macht klar daß es wichtig ist der Beziehung zwischen Religion und interkultureller Bildung besondere Aufmerksamkeit zuzuwenden.

Preis: [wpv-woo-product-price]

[wpv-woo-buy-options add_to_cart_text="In den Einkaufswagen"]

ZusÀtzliche Information

ISBN

3-8258-6275-5