forum erwachsenenbildung Ausgabe 2/2019 : “Lernkulturen und Emotionen”

9,90  inkl. Mehrwertsteuer

Das Bildungsgeschehen ist eine emotionale Angelegenheit. Es wird durch Emotionen etwa gestört, ermöglicht, befragt, getragen, blockiert oder intensiviert, je nachdem. Aber was heißt: je nachdem? Je nachdem, was fĂŒr ein emotionaler Raum angeboten wird? Je nachdem, welche GefĂŒhle die Lernkultur prĂ€gen sollen? Je nachdem, welche GefĂŒhlslagen die Teilnehmenden mitbringen?

Artikelnummer: A40118192

Beschreibung

forum erwachsenenbildung Ausgabe 2/2019 : “Lernkulturen und Emotionen”

Steffen Kleint

Das Bildungsgeschehen ist eine emotionale Angelegenheit. Es wird durch Emotionen etwa gestört, ermöglicht, befragt, getragen, blockiert oder intensiviert, je nachdem. Aber was heißt: je nachdem? Je nachdem, was fĂŒr ein emotionaler Raum angeboten wird? Je nachdem, welche GefĂŒhle die Lernkultur prĂ€gen sollen? Je nachdem, welche GefĂŒhlslagen die Teilnehmenden mitbringen? Je nachdem, ob zugelassene GefĂŒhle auch adĂ€quat aufgegriffen werden? Je nachdem, ob das Lehr-Lerngeschehen selbst in emotionaler Hinsicht konzipiert ist? Mit der Floskel vom „ganzheitlichen Ansatz“ kommt man hier nicht weiter.

Ausgabe 2-19 des forum Erwachsenenbildung beschĂ€ftigt daher, inwieweit das Bildungsgeschehen eine emotionale Angelegenheit ist und sein soll. Sie fragt nach der EmotionalitĂ€t von Lernkultur, und will wissen, was hinter der Rede von einer „guten AtmosphĂ€re“ und der viel beschworenen Erfahrungsebene von Angeboten steckt. Konkret geht es etwa um TrĂ€nen im Kino, um Fragen der Lernraumgestaltung und einen gewissen Groove beim Sprachenlernen.

Link zum Inhaltsverzeichnis

Preis: [wpv-woo-product-price]

[wpv-woo-buy-options add_to_cart_text="In den Einkaufswagen"]