Radiobeitrag im Deutschlandfunk zur narrt-Tagung

Vom 6. bis 8. September fand die digitale Tagung “Hands on? Ein Labor für antisemitismuskritisches Material” des Netzwerkes antisemitismus- und rassismuskritische Religionspädagogik und Theologie (narrt) in Kooperation mit der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg, der Ev. Akademie zu Berlin und dem CI statt.

Neben anregenden Vorträgen und Diskussionen zu Antisemitismus im Schul- und Bildungsbereich sowie zu Intersektionalität, wurde mit der Methode des Design Thinking in einem interdisziplinären Gruppenprozess neue Lösungen für gemeinsam formulierte Fragestellungen sowie kreative Ideen und Materialien entwickelt, die die Teilnehmenden in ihren jeweiligen Praxisbezügen als Impuls nutzen können. Wir bedanken uns bei den experimentierfreudigen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Engagement und die tollen Ergebnisse!

Umso mehr freut es uns, dass der Deutschlandfunk Campus & Karriere auf das Thema und die Veranstaltung aufmerksam geworden ist, einen Einblick in die Tagung gibt und einen Prototypen vorstellt. Dabei wurden Nina Schmidt als Mitglied der narrt-Steuerungsgruppe sowie Mehmet Can stellvertretend für die Referenten interviewt.

Hier können Sie sich den Radiobeitrag anhören: