forum erwachsenenbildung Heft 3/2018 “E-Learning und Gruppendynamik

Nicht nur unser Alltag, auch das Bildungsgeschehen wird digitaler. Wir erkennen die Fernlernangebote von damals als VorlĂ€ufer der aktuellen E-Learning-Tools und diese Tools erwecken mittlerweile den Eindruck von VorlĂ€ufern kĂŒnftiger integrierter Lernsettings. Vielversprechend fĂŒr die Anbieter von Erwachsenenbildung sind besonders Entwicklungen im Bereich der digital unterstĂŒtzten Sozial- und Interaktionsdimension von Bildung. In dieser Hinsicht kann die reiche andragogische Tradition des gemeinsamen, sich gegenseitig verstĂ€rkenden Lernens zum Zuge kommen.

Welche digitalen Potenziale zeichnen sich in der Praxis immer deutlicher ab? Welche Lernarrangements werden aktuell erprobt? Und welche ökonomischen und personellen Voraussetzungen mĂŒssen die Anbieter dafĂŒr schaffen?

Die BeitrĂ€ge dieser Ausgabe der forum erwachsenenbildung greifen diese Fragen mit unterschiedlichen Akzenten auf und diskutieren zum Beispiel eine Online-Weiterbildung fĂŒr Erwachsenenbilder/innen, einen „DorfMOOC“, ein Senioren-Projekt namens „Silver Surfer“, aber auch ĂŒbergreifende Themen wie die ĂŒberdurchschnittlichen Abbruchquoten von Teilnehmenden in digitalen LernrĂ€umen, ökonomische Faktoren hinsichtlich geschulter Tutor/innen und die Entwicklung von GeschĂ€ftsmodellen und Verbandsstrategien, die es erlauben, die sich bietenden Digitalisierungspotenziale in der Erwachsenenbildung gezielt aufzugreifen.

Gerne weisen wir Sie auf die kostenfreien BeitrĂ€ge hin: